Markt Regenstauf - Landkreis Regensburg
Online Service
Online Broschüre
Stadtentwicklung
Interaktiver Stadtplan
Landkreis Regensburg
mitfahren - Geld sparen

Ab 11. Mai 2020: Eingeschränkte Öffnung des Rathauses und anderer Einrichtungen des Marktes Regenstauf

Meldung vom 07.05.2020

Eingeschränkte Öffnung der Einrichtungen des Marktes Regenstauf
aufgrund der Vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
(4. BayIfSMV) vom 05.05.2020)

Aufgrund der 4. BayIfSMV vom 05.05.2020 können wir den Betrieb einiger gemeindlicher Einrichtungen unter eingeschränkten Bedingungen ab Montag, 11.05.2020 wieder aufnehmen.

1. Marktbücherei
Die Marktbücherei startet den Ausleihbetrieb am 11.05.2020 mit vorübergehend verlängerten Öffnungszeiten. In der Woche vom 11.05. – 15.05. steht Ihnen die Bücherei zu folgenden Öffnungszeiten zur Verfügung:
Montag  13.00 – 18.00 Uhr
Dienstag  10.00 – 13.00 Uhr und
   15.00 – 19.00 Uhr
Mittwoch  13.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag  13.00 – 18.00 Uhr
Freitag  13.00 – 18.00 Uhr
Die verlängerten Öffnungszeiten dienen dazu, den Besucherandrang gerade in der ersten Öffnungswoche zu entzerren. Es sind auch einige Regeln zu beachten. Es dürfen nicht mehr als acht Besucher/innen gleichzeitig in der Bücherei sein. Alle Besucher/innen haben Mundnasenschutzmasken zu tragen und sollten auf einen Abstand von 1,50 Metern achten.

2. Musiktreff
Der Präsenzunterricht des Musiktreffs beginnt ebenfalls am 11.05.2020. Es kann nur Einzelunterricht stattfinden. Auch hier gilt, dass alle Personen, die die Räumlichkeiten des Musiktreffs betreten eine Mundnasenschutzmaske tragen müssen. Während des Unterrichts darf die Maske in Absprache mit der Lehrkraft abgenommen werden. Je nach Instrument werden verschiedene Abstandsregelungen vorgegeben. Eltern sollten ihre Kinder grundsätzlich nicht in das Gebäude begleiten. Die Wartebereiche sind geschlossen. Schüler/innen müssen im Freien auf den Beginn des Unterrichts warten.

3. Rathaus
Das Rathaus ist ab 11.05.2020 zu den allgemeinen Öffnungszeiten
Montag    8.00 – 12.00 Uhr
Dienstag    8.00 – 12.00 Uhr und
   14.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch    8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag  13.30 – 17.30 Uhr
Freitag    8.00 – 12.00 Uhr
geöffnet. Der Publikumsverkehr ist auf zwingend persönlich vorzunehmende Anliegen beschränkt. Die Kommunikation mit der Verwaltung soll möglichst schriftlich, per E-Mail oder telefonisch erfolgen.
Es gelten Sicherheitsmaßnahmen. Alle Besucher/innen sind angehalten einen Sicherheitsabstand von 1,50 Metern einzuhalten. Es gilt auch die Pflicht, Mundnasenschutzmasken zu tragen. Jede/r Besucher/in wird auch gebeten, bei Betreten des Rathauses die Hände zu desinfizieren. Ein Desinfektionsmittelspender hängt im Eingangsbereich aus.

4. Spielplätze
Die Spielplätze sind bereits seit 06.05.2020 wieder geöffnet. Die Benutzung ist nur für Kinder in Begleitung Erwachsener gestattet.

5. Kindertageseinrichtungen: Ausweitung der Notbetreuung
Die Notbetreuung wird erneut in Richtung eines erweiterten Notbetriebs ausgeweitet. Berücksichtigung finden dabei sowohl der Entwicklungsbedarf der Kinder als auch die Belastungssituation der Eltern.
Folgende weitere Gruppen können ab Montag, den 11. Mai 2020 die Notbetreuung in Anspruch nehmen:
• Kinder mit (drohender) Behinderung, für die ein Anspruch auf Eingliederungshilfe durch Bescheid festgestellt ist.
• Kinder, deren Eltern einen Anspruch auf Hilfen zur Erziehung (§§ 27 ff. SGB VIII) haben. Gerade dort, wo schon vor der Corona-Pandemie auch unterhalb der Schwelle zur Kindeswohlgefährdung hoher Unterstützungsbedarf bestand, ist besondere Aufmerksamkeit geboten. Schon bislang bestand die Möglichkeit einer Notbetreuung, wenn dies vom zuständigen Jugendamt zur Sicherstellung des Kindeswohls angeordnet wurde. Damit hat der Kinderschutz insbesondere durch Unterstützung von Familien in Belastungssituationen auch in Corona-Zeiten oberste Priorität.
• Kinder von studierenden Alleinerziehenden.
Im nächsten Schritt der Ausweitung bei der Notbetreuung, der ab dem 25. Mai 2020 in Frage kommt, ist eine Ausweitung bspw. für folgende Gruppen vorgesehen:
• Vorschulkinder, die sich auf den Übergang zur Schule einstellen und sich von ihrem Kindergarten verabschieden können sollen.
• Kinder in Waldkindergärten und anderen nicht gebäudegebundenen Kindertageseinrichtungen.
• Geschwisterkinder von bereits betreuten Kindern.

• Markt Regenstauf - Verantwortlich: Monika Ernst(ME) - Pressereferentin -  
• Zeichen: 3500  – Bahnhofstraße 15 - 93128 Regenstauf
• Tel.: 09402-509 76 Fax: 09402-509 50 – markt@regenstauf.de- www.regenstauf.de