Markt Regenstauf - Landkreis Regensburg
Online Service
Online Broschüre
Stadtentwicklung
Interaktiver Stadtplan
Landkreis Regensburg
mitfahren - Geld sparen

„Ein Leben für die Feuerwehr heißt ein Leben für die Allgemeinheit“
Feuerwehrler wurden für 25 bzw. 40 Jahre aktiven Dienst geehrt

Meldung vom 30.10.2017

Ein Leben für die Feuerwehr

Landrätin Tanja Schweiger, Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer, Kreisbrandmeister Martin Ühlin und die Bürgermeister Siegfried Böhringer aus Regenstauf und Franz Kröninger aus Zeitlarn dankten den aktiven Feuerwehrfrauen und –männern für 25 Jahre beziehungsweise für 40 Jahre aktiven Dienst bei den Feuerwehren. Die Geehrten erhielten das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Bayerischen Innenministeriums in Silber für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst und für 40 Jahre das Ehrenzeichen in Gold und eine Woche Urlaub im Feuerwehrheim.

„Feuerwehrler, die auf so viele Jahre aktiven Dienst zurückblicken können, darf man durchaus mit Marathonläufern vergleichen.“ so Martin Ühlin in seiner Begrüßungsrede. Auch Landrätin Tanja Schweiger war voll des Lobes und unterstreicht dies mit den Worten: „Über solch lange Zeit aktiv bei der Feuerwehr zu sein und dadurch ehrenamtlich im Dienst der Allgemeinheit zu stehen, ist nicht selbstverständlich.“
Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer dankte den Geehrten für ihren jahrzehntelangen Einsatz in den verschiedenen Feuerwehren und machte deutlich, dass es in den vergangenen Jahrzehnten große Veränderungen bei Ausrüstung, Fahrzeugen und Einsätzen gegeben hat. „Sie, liebe Kameraden, haben sich stets auf dem Laufenden gehalten, haben diese Änderungen mitgetragen und viele Einsätze gemeistert. Sie haben durch Ihre jahrzehntelange Treue die Werte Idealismus, Kameradschaft und Zuverlässigkeit vermittelt. Ich bin stolz ein Teil davon zu sein.“ bedankt er sich bei den Feuerwehrlern.

Bürgermeister Siegfried Böhringer danke den Geehrten auch im Namen von Bürgermeister Franz Kröninger für die erbrachten Leistungen und die Treue zu den Feuerwehren. „Als Kommunen sind wir stets bemüht, die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung zu stellen. Sei es bei der Anschaffung von neuen Fahrzeugen, den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses, wie zum Beispiel in Heilinghausen, Anbauten wie in Steinsberg und Ramspau.“ nennt Böhringer einige der Maßnahmen, die während seiner Amtszeit in Regenstauf umgesetzt wurden. Der Markt Regenstauf sei wohl auch die einzige Kommune im Landkreis, die einen hauptamtlichen Gerätewart habe. „Den Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern danke ich sehr herzlich für die geleisteten Dienste. Tragen Sie Ihre Ehrenzeichen mit Stolz. Wer so viele Jahre sein Leben, seine Freizeit in den Dienst der Allgemeinheit stellt und Leben und Sachwerte rettet, hat es verdient!“ so Bürgermeister Böhringer.