Markt Regenstauf - Landkreis Regensburg
Online Service
Sommerferienprogramm 2019
Online Broschüre
Stadtentwicklung
Interaktiver Stadtplan
Landkreis Regensburg
mitfahren - Geld sparen

Diesenbach

 

Kirche Feuerwehrhaus Schulhaus

 
Geschichte

1230  Diesenbach erstmals in einer Urkunde genannt (Tusenpach)
1255 Diesenbach bestand aus drei Höfen
1477 Hans Wallrab besaß das Dorf Diesenbach (Dewssenpach)
1563 Diesenbach wird Edelsitz
1662 Freiherr von Grünthal wird neuer Besitzer
1677 Die Jesuiten erwerben das Schloss; sie unterhalten eine Landwirtschaftsschule; errichten Ökonomiegebäude und Wohnungen sowie eine kleine Kirche mit Turm und Uhr; das Gut hatte Herrschaftsrechte und Zehenten, die niedere Gerichtsbarkeit und war von Scharwerk befreit
1702 Der Ort bestand aus drei Hofbesitzern, sechs Söldnern und drei Häuslern
1801 Errichtung eines Lazarettes im Schloss
18. Jh. Mitte Zerstörung des Schlosses durch einen Brand
 
1945 - 1948 Diesenbach ist in den Markt Regenstauf eingegliedert
1965 Abbruch der letzten Reste des ehemaligen Schlosses
1965 Bau einer Volksschule mit Lehrerwohnung, Gemeindekanzlei und Feuerwehrhaus
1972 Inbetriebnahme des gemeindeeigenen Kindergartens
1976 Entdeckung und Ausgrabung von 11 Urnengräbern aus der Keltenzeit
1977 Bau der Brücke über den Diesenbach
1977 Grundsteinlegung der Kirche „St. Johannes" und des Pfarrzentrums in Diesenbach


 

   
Am 1. Mai 1978 erfolgte die Eingliederung im Wege der Gemeindegebietsreform in den Markt Regenstauf.