Markt Regenstauf - Landkreis Regensburg
Online Service
Europawahl
Osterferienprogramm 2019
Online Broschüre
Stadtentwicklung
Interaktiver Stadtplan
Landkreis Regensburg
mitfahren - Geld sparen

Hirschling

 

Ortsansicht Brückenfigur Schloss


Geschichte

972 Der Ort erscheint erstmals unter dem Namen Erigisinga
1131 die Heresinger (Hirschlinger)
1475-1696 die Sinzenhofer, die Leubelfing, die Parsberg, die Vischbach, die Ludger, die Bazendorf
1697 Instandsetzung der fast zusammengefallenen Burg, die Kellerräume zeigen noch die gotische Gewölbeform und Reste des gotischen Anstriches
1750 Kapelle zum Hl. Dionysius wird ausstuckiert; die Bilder Johannes der Täufer als Knabe, Maria Immakulata und das Hochaltarbild des Hl. Dionysius malt der berühmte Prüfeninger Kunstmaler Otto Gebhardt
1759 die Freiherrn von Schneid
1801 die Freiherrn von Pfetten
1838 Renovierung des Schlosses, Aufbau eines Dachreiters mit zwei Glocken, Errichtung einer Empore in der Kapelle
1904 Die Kapelle erhält den Tabernakel der Kirche Ramspau
1912 Fund von mehreren Skeletten
1922 Einbau eines Saales in das Schloss und Auslegung des Treppenhauses für die örtliche Dorfschule
1932 Kauf des Schlosses durch Direktor Eberhardt Hoesch
1950 Renovierung des Schlosses
1962 Bau der Brücke über den Regen

   
Am 1. Mai 1978 erfolgte die Eingliederung im Wege der Gemeindegebietsreform in den Markt Regenstauf.